21. Dezember 2011

Kürbissuppe ...

... gibt es in den Herbst- und Wintermonaten bei uns eigentlich ständig. Und im Laufe der Zeit habe ich so viel mit verschiedenen Rezepten experimentiert und Zutaten gestrichen, ersetzt oder hinzugefügt, dass dies jetzt MEIN Rezept ist:



Zutaten für 4 Personen
600 g Kürbis, gewürfelt samt Schale
2 Kartoffeln, gewürfelt
2 kleine Äpfel, geschält, entkernt und gewürfelt
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 EL Butter
1-2 TL Curry
Salz und Pfeffer
125 ml Weißwein (ggf. etwas mehr für die Köchin ...)
700 ml Gemüsebrühe
100 ml halbsteife Sahne
Kürbiskernöl

Zubereitung
1 Butter in der Pfanne zerlassen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann Knoblauch, Kartoffeln, Kürbis und Äpfel hinzugeben. Alles dünsten bis der Kürbis zerfällt.

2 Weißwein angießen, reduziert noch etwas weiter köcheln lassen. Hühnerbrühe und Curry hinzugeben und alles bei mäßiger Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Mit einem Stabmixer alles gut passieren. Die halbsteife Sahne in die Suppe geben und nochmals passieren.

4 Heiße Suppe in die Suppenteller geben, einen Schuss Kernöl hinzugeben und damit - wie ein Barrista - ein tolles Muster "malen".

Kreative Grüße,
Miri D

Kommentare:

  1. Lecker, lecker! Welche Kürbissorte nimmst Du denn?
    Weihnachtliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,

    für die Suppe verwende ich Hokkaido (mit Schale), Butternuss oder den Muskatkürbis. Das sind nämlich die Sorten, die hier am häufigsten angeboten werden ...

    Kreativen Gruß,
    Miri D

    AntwortenLöschen

Danke dass du reinschaust. Ich freu' mich über jeden Kommentar.
Thanks for stopping by. I'm looking forward to any comment.

Yours, Miriam