11. Februar 2013

Das geheime Lager | Secret storage

In unsere Küche steht noch ein alter Kühlschrank (nicht mehr angeschlossen). Und davon muss ich euch mal zwei Bilder aus unterschiedlichen Sichtwinkeln zeigen.

In our kitchen is still an old and disconnected fridge. And today I have to show you two pictures from different viewing angles.

Das sieht unser Sohn, wenn er den Kühlschrank öffnet:

That's what our son sees when he opens the fridge:


Und das sehen wir Großen, wenn wir den Kühlschrank öffnen:

And that's what we grown-ups see when we open the fridge:


PFUI? Gemein? Hinterhältig? ... Ja! Es ist das einzige Versteck, das unser Sohn nicht nach kürzester Zeit gefunden hat ...

Gibt es bei euch auch solche geheimen Lager? Wie lange brauchen eure Kids um sie zu finden? 

If you think that's mean, you are right! It's the only hiding place our son didn't discover within a very short time ...

Do you have hiding places like ours? How long do your kids need to find them?

Kreative Grüße,

Kommentare:

  1. Hihi, ein bißchen gemein ist das ja schon! Was ich schon an Verstecken ausprobiert habe....aber bei uns ist es nicht das Kind sondern mein Mann, der ein eingebautes Süßigkeiten-Radar-System hat. Der findet alles! Überall!
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hey Miri, wie genial ist das denn? Schön veräppelt den Jungen Mann...tztztzzzzz sowas tut man doch nicht *lach mich schlapp*
    Solche Geheimverstecke gibt es bei uns nicht, die Kids kennen den Lagerplatz, gut meine Kids sind 23, 11 und 8 wobei bei die 23-jährige schon lange nicht mehr zu Hause wohnt! Die beiden anderen Experten dürfen sich bedienen, bei uns gibt es nur ein Regel und oh Wunder sie halten sich daran, 1 Kleinigkeit jeden Tag entweder ein Tütchen Fruchtgummis, ein Kaugummi, ein Hanuta...das klappt wirklich, auf Anfrage und an besonderen Tagen gibts ganz klar auch etwas mehr. Die Regel hab ich eingeführt als die Kleinste 5 war.
    Knutschknuddeliggerüße
    Deine Anke
    PS: und auf den nächsten Transfer Medium Artikel freu ich mich schon.

    AntwortenLöschen
  3. liebe Miri
    so so sieht es der Kleine, lach aber nicht mehr lange er wird größer .....
    und wenn das Naschen erlaubt wird ist es gar nicht so interessant ..so war es bei mir als die Kinder noch klein waren
    lg SilviA

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja lustig... ;)
    Eigentlich echt gemein...
    Schönen Abrnd, lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miri,
    das nenn ich mal ein gutes Versteck, aber wir großen brauchen so was einfach. Bei unserem haben wir alles in einer Kiste an die er noch nicht dran kommt, aber das wird sich bestimmt auch bald ändern und dann müssen wir uns was anderes überlegen, aber die Idee von euch ist echt klasse.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. PRUST :-)
    na hoffentlich sieht er nicht mal rein zufällig dieses posting :-), vor mir müsste man das woanders verstecken...., lg und einen schönen Abend
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Miriam,
    grins, sehr schön ;o)
    Hihi, na bei uns wäre eher ein Versteck für mich angesagt... Ich habe meinen Liebsten mal gebeten, die Süßigkeiten doch irgendwo zu platzieren, wo ich sie nicht gleich entdecke, da ich einfach mal weniger futtern wollte, mir der Heißhunger auf Süßes aber immer wieder den Willen brach ;o(
    Ähm, ja, irgendwie hat er sie dann nur eine Schranktür weiter gepackt... nicht sehr effektiv, da wäre ein Schrank mit Fächern weiter oben a là "Miri-Kühlschrank" super gewesen ;o)
    Lach!
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
  8. Genial, einfach genial.
    Ich war noch gemeiner, ich habe ihr bis vor kurzem sehr erfolgreich erzählt, dass Schokolade und Gummibärchen und Co scharf sind. Und um das auch glaubwürdig rüber zu bringen gab es einmal ein Ingergummibärchen. Das hat sie gelutscht - da sind die an schärfsten - danach war es für lange Zeit erledgit.
    lg dodo

    AntwortenLöschen
  9. Du bist genial!!!! Habe eben so gelacht!!!
    Aber du weißt schon, wenn Sohnemann wächst, wirst du wohl oder übel ein neues Versteck suchen müssen und wenn er erst mal 15 und 1,80m groß ist, dann hilft nichts mehr ;o).

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. hi...

    wie gemein... aber manche brauchen sowas..
    bei uns steht alles offen und unser kurze könnte sich bis obenhin vollstopfen..aber er weis, das er nur fragen braucht.. von daher..

    sowas brauch ich eher für meinen Mann....

    lg
    Natascha

    AntwortenLöschen
  11. haaaa, wie genial! Da musste ich doch eben sehr lachen. liebe Miri!
    Ja, dieses Problem habe ich auch. Bei uns funktioniert aber noch das Kindergitter vor der Küchentür, denn unsere Frettchen schieben auch ohne weiteres ihre kleinen Tripptrappstühle vor den Kühlschrank und klettern hoch. ;-)
    Schade nur, das das Kindergitter für mich kein Hindernis darstellt.....
    GLG Annika

    AntwortenLöschen
  12. *lol* das ist ja geradezu genial. Leider sind meine Beiden nun schon zu groß.
    Ich hab damals immer mal andere Plätze gesucht. Der beste Platz war dann lange Zeit eine große Klappbox, die ich dann bei uns in die Abstellkammer bzw. Speisekammer nach ganz oben ins Regal gestellt habe. Da die Kammer auch immer kalt ist, war das auch für Schokolade kein Thema... ;)
    GlG Ulrike

    AntwortenLöschen
  13. Unser Sohn (7) hat seine Schoki in einer Box im Wohnzimmer. Wir haben Süßigkeiten nie verboten oder sie verteufelt, sondern ihm von Anfang an beigebracht, das er Süßigkeiten essen darf, aber vorher fragen muss. Und das macht er auch und so habe ich die Kontrolle über die Menge. Und manchmal habe ich den Verdacht, er
    wird mich noch fragen, wenn er 15 ist ..*lach*
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  14. Einfach nur gut!
    Bei uns waren die Süßigkeiten ganz oben auf dem Küchenschrank und als ich dann auf Zehenspitzen auf dem Stuhl stand wurden Sie woanders hingeräumt.
    Sah wohl gefährlich aus ;-).

    Viele Grüße
    Ines

    P.s.: Du machst das richtig. Kinder sind maßlos und essen bis Ihnen schlecht wird. Ich weiß das, ich war mal Kind :-D!

    AntwortenLöschen
  15. *lol*
    Ich hab die Süßigkeiten auch eine Zeit lang versteckt. Aber meine Mäuse und vor allem mein Mann haben da auch ein eingebautes Radar und waren ganz gierig drauf! Jetzt sind sie in einem Kastl im Essbereich ganz unten drinnen und es funktioniert auch so super. Meine Kids wissen, dass sie fragen müssen und sie halten sich auch an diese Regel. Manchmal stehen sie einfach vor dem geöffneten Kastl "Mama, ich will ja nur schauen, was alles drinnen ist!" *gg*
    Liebe Grüße,
    Olivia

    AntwortenLöschen
  16. Bei Deinem nächsten Aufenthalt in Ehlen wird es auch ein neues Versteck geben,
    denn Du hast uns ja selbst einen Wink gegeben.
    Wie werden uns schon dass
    Richtige einfallen lassen.
    Viele heimatliche Grüße.

    AntwortenLöschen
  17. Griaß Di Miri,

    ich schmeiss mich grad weg vor Lachen!!!!!!!
    Wir müssen die Süßigkeiten auch immer verstecken! Nur leider ist es bei uns nicht mehr ganz so einfach wie bei Euch..... unsere Kids sind 11 und 16 deshalb scheidet der Größenunterschieds-Vorteil leider schon mal aus....
    Aber inzwischen bin ich da schon sehr einfallsreich geworden, denn unsere "Großen" finden immer wieder die Verstecke - egal wie viel Mühe ich mir gebe....
    Also muss ich mir immer wieder was Neues einfallen lassen.... das beste Versteck bisher.... da wo vorher die Medikamente waren.... *hihi* ....... Hoffe nur es liest keins der Kids hier mit ;o)

    Hab einen schönen und kreativen Tag!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Geheim ist da nix bei uns. Die Kinder haben eine klare Ansage bekommen. Die gehen da nicht ran. Unser Sohn hat Neurodermitis und weiß, wenn er Zucker zu sich nimmt, spinnt die Haut wieder rum, also hat er wenig Interesse an Süßkram, bzw. weiß, dass es nicht toll ist für ihn und die Motte darf zwar, aber der ist unser Süßigkeitenlager egal. Wir tauschen auch regelmäßig Süßkram von Kindergeburtstagen gegen Bücher ein. Klappt wunderbar. Von den Büchern haben Sie auch viel mehr als von dem Süßkram.

    Trotzdem eine gute Idee, wenn im Kühlschrank keine druchsichtigen Fächer sind wie bei uns.

    Liebe Grüße, ines

    AntwortenLöschen
  19. *lach* ja ich habe auch so ein geheimes Lager - in einer Schüssel im Bastelschrank! Da darf nämlich keiner ran :-)

    VLG melle

    AntwortenLöschen

Danke dass du reinschaust. Ich freu' mich über jeden Kommentar.
Thanks for stopping by. I'm looking forward to any comment.

Yours, Miriam