30. März 2013

USA Teil 1 | USA Part 1

Jetzt habe ich doch glatt zwei Tage gebraucht, die Bilder zu sichten und auszuwählen, Bilder zu bearbeiten und eine Landkarte zu zeichnen. Aber hier sind sie, die ersten Ergebnisse und Infos. Los geht's:

Wow! It took me two days to go through all our photos, edit the ones I want to post and draw a map of our tour. But here we go, here are some informations about the trip. Let's go:

Unsere Reise-Bibel | Our guide
Beginnen tut eine Reise immer mit einer Idee für ein Ziel; und mit einem Reiseführer - zumindest ist das bei uns so. Die neue Auflage des "USA der ganze Westen" ist erst eine Woche vor unserer Reise erschienen und wir mussten uns zunächst mit einem "Ersatz-"Reiseführer begnügen. Pfff! Den haben wir unterwegs entsorgt. 

A trip usually begins with an idea of a destination and with a guide - that's at least how it works in our home. The new edition of "USA the complete west" was released just a week before our trip started and we bought an alternative guide. Big mistake! We disposed in the States.

Der Reise Know-How kam dann einige Tage vor Abflug. Glück gehabt! Mit Reise Know-How sind wir schon seit Jahren unterwegs: London, Ecuador, Italien oder Südengland stehen noch im Regal. Sie enthalten einfach alle Infos die man wirklich braucht mit echten (Insider-)Tipps. Ich brauche keinen Reiseführer, der mir den Strip in Las Vegas als Insidertipp verkauft - das ist offensichtlich! Und somit sind wir einfach vor einigen Jahren bei "Reise Know-How" hängengeblieben. Für diese Reise haben wir alle wichtigen Infos aus dem Buch rausgesucht und nach Zeit und Interessen unsere persönliche Route zusammengestellt. Ach ja, und nach dem Wetter haben wir geplant. Denn wenn man von Ende Februar bis Mitte März reist, dann kann es mancherorts auch scheißkalt (!) werden.


The "Reise Know-How" guide arrived a few days before we left. Lucky us! We are traveling with "Reise Know-How" guides for quite a few years now. It's a german guide and about the same level as the english "Lonely Planet" guides. We picked out our points of interest according to time and personal interests and decided for a route. And we planned according to weather conditions. If you travel from end of February to the middle of March it gets FREEZING (!) cold in some regions.


Unterwegs haben wir dann auch das Titelbild unseres Reiseführers nachgestellt, das Cover zu UNSEREM Urlaub sozusagen. Auf dem tollen Stein sitzen meine "Jungs". Cool, oder?

On our tour we reenacted the guide cover, the so-called cover of OUR tour. Cool, istn't it?



Unsere Route | Our route
Gestartet sind wir in Las Vegas, abgegeben haben wir den Camper wieder in San Francisco. Dazwischen haben wir 2036 Meilen zurückgelegt; und zwar zum Lake Mead, weiter zum Grand Canyon National Park, über Page zum Zion National Park, dann noch zum Valley of Fire State Park. In Las Vegas haben wir dann unseren eigenen Weg gekreuzt und sind nach Süden durch die Mojave Wüste zum Joshua Tree National Park gefahren. Danach ging es durch Desert Hot Springs am San Andreas-Graben nach Los Angeles, Santa Barbara, an der Steilküste - vorbei an Big Sur - nach San Francisco gefahren. Aber schaut euch einfach die Karte an.

We started in Las Vegas and returned the RV in San Francisco. Inbetween these two cities we traveled 2036 miles: Lake Mead, Grand Canyon National Park, Page, Zion National Park and Valley of Fire State Park. In Las Vegas we crossed our own route and readed down south: Through Mojave Desert to Joshua Tree National Park, Desert Hot Springs, San Andreas Fault, Los Angeles, Santa Barbara and via Big Sur to San Francisco. Just have a look at the map, that's easier.




Unser Camper
Das Tolle am Reisen mit Camper ist, dass man nicht jeden Abend in ein neues Hotel bzw. Motel einchecken muss. Insbesondere für unseren Sohn war es gut, einen "Rückzugsort" mitzunehmen. Außerdem kann man mit Camper an den schönsten Plätzen übernachten. Gemietet haben wir unseren Camper übrigens über Moturis.

The great thing about camping is, that you don't have to move in and out of hotels and motels every single day. It was specially good for our son to take the sleeping place with us. Plus, you can sleep at the most beautiful places. We rented our camper from Moturis.



Weitere Infos | More information
Am ersten Tag mit unserem Camper haben wir gleich Janina und Sven mit ihren Kindern kennen gelernt. Sie sind Mitinitiatoren von "Womo-Abenteuer.de", einem tollen Forum für alle USA-Camper. Mit Routenvorschlägen, Tipps zu den schönsten Campingplätzen, Hinweisen für kostenlose Campingplätze, Informationen zu verschiedenen Vermietern und der Möglichkeit zum Fragen stellen. Und bei den gezeigten Fotos kann man sich schon mal richtig auf einen geplanten Urlaub eingrooven. Wir kannten das Forum vor unserer Reise leider nicht, haben aber während der Tour dann hin und wieder reingeschaut (wenn wir WiFi hatten). Demnächst erscheint der Bericht von Janina und Sven zu ihrer letzten Tour im Forum. Janina, wir sind schon gespannt.

A german group of RV-campers started a forum. It's just about RV traveling in the USA. And we had the great pleasure to meet Janina and Sven on our very first day of the tour. They are part of a team that started this forum. Unfortunately it's in german only. But there are problably forums in english as well. I just don't know them. Sorry. But anyway, the photos on the forum are great to look at for all english speaking readers.



So, das Organisatorische hätten wir dann erledigt. In den nächsten Tagen gibt es dann ein paar Bilder.

So, we  talked about the organisational stuff. In the coming days I'll show you some pictures.

Kreative Grüße,


Kommentare:

  1. Da wart ihr an vielen tollen Plätzen, und bei einigen war ich auch schon :) Ach da erinnere ich mich immer wieder gerne zurück
    howdy
    dodo

    AntwortenLöschen
  2. Mensch das Cover habt Ihr ja genial nachgestellt. Und wie du es bearbeitet hast... sooooooooooo toll! Die Routen Karte ist super und jetzt bin ich mehr als gespannt auf ein paar Bilder!!!

    GLG Ines

    AntwortenLöschen

Danke dass du reinschaust. Ich freu' mich über jeden Kommentar.
Thanks for stopping by. I'm looking forward to any comment.

Yours, Miriam