15. Juli 2013

Gestempelt | Stamped

Ich bin gerade mit unserem Sohn auf Heimaturlaub in Nordhessen. Mein Freund hat beruflich so viel Stress, dass wir uns kaum sehen würden. Der perfekte Zeitpunkt für einen Urlaub im Hause Mutti. Und 'ne Runde verwöhnen lassen. Herrlich!

Our son and I are just having a vacation at my parents' in northern Hesse. My boyfriend is so very busy with his work; we wouldn't see each other often anyway. The perfect time for a vacation. And getting spoiled by mom. Great!

Aber ich wollte euch ja noch zeigen, was während meiner unfreiwilligen (!) Internetabstinenz entstanden ist. Ich habe endlich, endlich, endlich mal ein paar Stempel geschnitzt. Geplant war das ja schon seit gefühlten hundert Jahren. 

But I wanted to show you what I did during my unscheduled (!) internet abstinence. I finally, finally, finally had time to carve stamps. Which seemed to be on my to-do list for a hundred years.


Ganz einfach geht das mit Stempelplatten und Linolwerkzeug. Das gewünschte Motiv auf Papier vorzeichnen, noch mal kräftig mit dem Bleistift nachzeichnen und mit der Zeichnung nach unten auf das Radiergummi legen. Dann mit der Unterseite eines Löffels über das Papier reiben. So überträgt sich das Motiv auf den Stempelblock, und zwar spiegelverkehrt (beim Drucken ist es dann wieder wie gewünscht).

It's quite simple with staming plates and linoleum tools. Sketch the motif to a piece of paper, strongly retrace your motif and put the paper upside down onto your staming plate. Take the bottom side of a spoon and rub over the paper. This way the motif will we transferred to the paper. It will show reversed, but when printing it will appear as planned.

Das Stempelgummi habe ich dann mit doppelseitigem Klebeband auf Holzstückchen geklebt, so sind sie etwas stabiler. Dann aus schwarzer und weißer Stoffmalfarbe ein Anthrazit angerührt und abwechselnd die verschiedenen Federn auf Stoff gestempelt. Damit die Federn ähnliche Abstände haben, habe ich auf Papier ein Raster angelegt, dass ich unter den Stoff geschoben habe.

I gued the staming plate onto a piece of wood, using double sided tape. It makes the stamp more stable. I mixed some black and white fabric paint for a dark gray and stamped the feathers onto a piece of fabric. I created a paper with a grid and put it under the fabric. This way the feathers appear very even.


Das ist also das bestempelte Stück Stoff. Und was daraus entstanden ist, zeige ich euch im nächsten Post. Oder hat schon jemand den Stoff im Netz gefunden? Er ist nämlich an anderer Stelle schon veröffentlicht worden.

That's how the piece of fabric lookes like. And what I made with it I will show you in my next post. Or did you discover it on the internet already? It's been published at another site.

Gekauft habe ich mein Stempelgummi und das Linolwerkzeug bei Boesner

Bis dahin kreative Grüße aus Nordhessen,

Kommentare:

  1. Na, da wünsche ich dir viel Spaß in Hessens Norden!

    Die Stempel schauen ja phantastisch aus! Nimmst du da spezielle Gummiplatten?

    Viele Grüße
    aus dem Rhein-Main-Gebiet
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Stempelgummis (Printblöcke) von Boesner genommen. Die sind etwas porös, lassen sich aber leicht schnitzen und gut stempeln. Du kannst aber auch problemlos normale Radiergummis nehmen. Oder die Vinyl-Printblöcke von Boesner. Dieses mal habe ich Stoffmalfarbe aufgemalt, es sollte aber auch problemlos mit normalen Stempelkissen funktionieren.

    Kreative Grüße,
    Miri D

    AntwortenLöschen
  3. wooooow Miri
    das ist ja genial
    traumhft deien Feder
    sonnige Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschoen ist der, bin schon gespannt was daraus geworden ist. Ich experimentiere auch schon laenger mit diesen weichen Stempelplatten, aber irgendwie will es mit den feinen Linien nicht so richtig werden. LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Sieht echt toll aus und ist sicherlich vielseitig verwendbar... klasse! Herzallgäuerliebste Grüße *Saskia*

    AntwortenLöschen
  6. Wundervollen Stoff hast Du da entworfen!
    Ein echtes Einzelstück. Jetzt bin ich gespannt, was Du daraus gemacht hast.
    Einen schönen Urlaub bei Mutti wünsche ich Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. boah, cool! ich wünsche mir für dich öfter mal internet abstinenz ;-), lg von sabine

    AntwortenLöschen
  8. Deine Blätter sind ganz toll geworden.
    Das Linolwerkzeug liegt bei mir schon seit einem Jahr bereit. Lediglich den Stepelgumme habe ich mir noch nicht besorgt. Aber der ist hier nirgends zu bekommen, werde ich doch bestellen...
    dann noch viel Spaß beim verwöhnen lassen
    lg dodo

    AntwortenLöschen
  9. Also die Federn sind ja der Hammer!! Und die Idee, sie so auf Stoff zu postieren, gefällt mir besonders gut. Klasse gemacht!


    LG die hippe

    AntwortenLöschen
  10. Eine ganz, ganz tolle Idee und super gelungen - sogar auf Stoff!!!! Bin schon sehr gespannt, was daraus wird, jedenfalls bist Du eine sehr kreative Meisterin Deines Fachs :-)
    Liebe Grüße, Erna

    AntwortenLöschen

Danke dass du reinschaust. Ich freu' mich über jeden Kommentar.
Thanks for stopping by. I'm looking forward to any comment.

Yours, Miriam