6. November 2013

Darf ich vorstellen? | May I introduce?

Ich möchte euch meine Nachbarin vorstellen: Annika. Unsere Kids gehen zusammen in den Kindergarten. Und so lernt man sich ganz easy kennen und kommt ins Gespräch ...

Annika näht auch. Wie ich. Und sie liest Blogs. Aber im Unterschied zu mir eher englischsprachige Blogs. Sie hat eine Menge E-Books. Aber auch eher die englischen Versionen. Und sie war ziemlich erstaunt, dass sowohl ich als auch andere Bloggerinnen hauptsächlich im einen Blogland unterwegs sind.

So ist sie auf einen ganz simple Idee gekommen. Die Nähblogs der verschiedenen Länder ein Stückchen mehr miteinander zu verbinden: naeh-connection.blogspot.de/

Sie berichtet über ausländische Blogs und stößt uns auf tolle Ideen und neue Infos auf anderen Nähblogs. Zwischendurch zeigt sie uns ihre genähten Werke. Wie diese Krabbeldecke. Für eine bullibegeisterte Freundin. Vorne ist sogar eine Hupe eingenäht. Der Knaller, oder?

I'd like to introduce you to my neighbour: Annika. Our kids go to the same kindergarden. So you get to know each other quite easy and start talking ...

Annika is into sewing  too. As I am. And she reads blogs. But unlike me more english blogs. She has a lot of e-books. But rather the english ones. And she was quite surprised that both I and other bloggers are mainly reading in our own (blog) country.

So she came up with a very simple idea. To connect the sewing blogs of different countries a little bit more: naeh-connection.blogspot.de/

She reports about foreign blogs and introduces us to great ideas and new information on other sewing blogs. In between, she shows us her work. Like this baby blanket. For a campervan enthusiastic friend. She even added a horn in the front. A hit, isn't it?




Wie schaut es bei euch aus? Lest ihr eher die Blogs aus dem eigenen Land? Oder schaut ihr auch gern mal über den nationalen Blgger-Tellerrand?

So, how about you? Do you rather read blogs from your own country? Or do you look at the blog world beyond the rim of your tea-cup?

Kreative Grüße,




... und ich freu' mich in der Zwischenzeit, dass mein nähendes Netzwerk im Allgäu immer mehr gedeiht. Ich habe übrigens noch weitere nähbegeisterte Nachbarinnen. Und fast alle unsere Kids gehen in den gleichen Kindergarten. So ist das auf dem Dorf ...  :-)

... in the meantime I'm looking forward to see my Allgäu sewing network grow more and more. By the way, I have some more sewing addicted neigbours. And most of our kids go to the same kindergarten. That's life in a small village ... :-)

Kommentare:

  1. Du hast schon recht, man bewegt sich überwiegend im eigenen "Dunstkreis", wobei ich ja nur in Sachen "Papierbasteleien" unterwegs bin und mir der amerkanische Stil nicht so sehr gefällt.
    Kompliment auch an deine Nachbarin, der Bulli ist soooo süß geworden.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      ich glaube das Kompliment brauche ich Annika gar nicht weiterleiten. Ich gehe mal davon aus, dass sie sich die Kommentare durchlesen wird. :-)

      Kreative Grüße,
      Miri D

      Löschen
    2. Ja, das Kompliment ist angekommen :) Freu mich dass dir der Bulli gefällt...

      Löschen
  2. Die Decke ist der Hammer! Wie witzig - genau das Geschirr haben wir im Wohnwagen auch.
    Annikas Blog ist total interessant und ich finde die Idee klasse.
    Ich selbst verfolge größtenteils deutsche Blogs, aber auch welche in Österreich, den Niederlanden, Finnland und in den USA.
    Manchmal muss man auch nicht alles verstehen, die Bilder sprechen oft für sich.
    LG,
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Geschirr war auch Teil des Hochzeitgeschenkes für meine Freundin. Da sie und ihr Mann jeweils einen Bulli haben, musste natürlich was Passendes beim Geschenk her...

      Löschen
  3. wie geil ist das denn? ich mein die decke! hätte ich das doch vorher gesehen. meine bus-begeisterten freunde sind nämlich vor kurzem eltern geworden und das wäre der hammer gewesen. aber es ist ja auch bald weihnachten... hmmm.... :D
    ich lese auch vor allem deutschsprachige blogs. eine hand voll amerikanische. ich mag den ami-stil schon auch sehr. viel schlichter, keine stickereien & webband und so. aber trotzdem super. mein favorit: www.danamadeit.com
    liebe grüsse
    miriam

    AntwortenLöschen
  4. Wir sind auch ein kleiner Kreis von Mamis, die sich vom Miniclub oder Kindergarten kennen. Jedes Jahr werden Laternen zusammen gebastelt und neulich kam die Anfrage an mich, ob ich nicht auch mal mit ihnen nähen würde - ist ja beides total mein Ding, also kein Problem ;-)
    Ich lese hauptsächlich deutschsprachige Blogs, die ich z.B. aus Foren kenne, aber auch mit englischsprachigen habe ich kein Problem. Ich lasse mich eh eher durch Bilder inspirieren, als daß ich komplette Anleitungen benötige.
    Und jetzt werde ich mal in den Blog meiner Namensvetterin schweben :-D
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen

Danke dass du reinschaust. Ich freu' mich über jeden Kommentar.
Thanks for stopping by. I'm looking forward to any comment.

Yours, Miriam