7. Mai 2014

Und noch ein Windeltäschchen | One more diaper bag

Ganz schön ruhig hier, gell? Aber hinter den Kulissen passiert einfach zur Zeit so viel, dass kaum Zeit zum Bloggen bleibt. Und für private Näh- oder Bastelprojekte noch weniger. 

Dafür habe ich mal wieder ein schnelles Windeltäschchen genäht. Das klappt mittlerweile im Schlaf und dauert nur noch eine Stunde. 

Pretty quiet around here, eh? Behind the scenes I have so many things going on it hardly leaves any time for blogging. Even less for private sewing or craft projects.

For this, I once again made a Diaper bag. I could do them blindfolded by now and it only takes me an hour.



Dieses Exemplar hat meine Freundin in Italien bekommen. Und weil der Julia-Stoff von Swafing schon so schön bunt ist, bekommt die Tasche einen einfarbigen Smile-Aufnäher. Alles andere hätte mich erschlagen.

This one is for my friend in Italy. And since the Julia fabric of Swafing is so colorful already, the bag got a monochrome Smile patch. Everything else would have been too much.



Übrigens: Ich habe die Tasche nach Italien geschickt und meine Freundin hat sie beim Packen erhalten; dann ist sie nach Deutschland gefahren. Dort haben wir uns dann am nächsten Tag bei unseren Eltern - die sind Nachbarn - getroffen! Welch ein Zufall! 

By the way: I mailed the bag to Italy and my friend has received it while she packed her luggage; then went to Germany. That's where we met the next day at our parents - which are neighbors! What a coincidence!



Dann werde ich mich mal wieder in die Arbeit stürzen. Ich wünsche euch einen schönen Tag!

I'll get back to my work now. Have a nice day everyone!

Kreative Grüße,

Kommentare:

  1. oh das ist ja wieder toll
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo SilviA,

      danke schön! Schönen Gruß ins deutsch-österreichische Grenzgebiet! :-)

      Miri D

      Löschen
  2. Auch ich finde das Täschchen super, werde es mir morgen gleich direkt mal anschauen. Ist natürlich super gelungen.Ich habe auch schon eine bestellt für eine ehemalige Kollegin, die ein kleines Mädchen bekommen hat. Selbstgemacht kommt ja immer gut an, auch wenn ich die Produktionsstätte von Dir mir zunutze mache

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mama,

      deine "Bestellung" geht heute noch raus! Als Dankeschön darfst du uns mal lecker mit einem traditionellen Mama-Gericht bekochen wenn du da bist, ja?

      Kreative Grüße,
      Miriam

      Löschen
  3. Mal abgesehen davon, dass dein Täschchen sehr süß ist, finde ich es sehr cool, wie du dein Label aufgenäht hast! Ich überlege nämlich gerade, welche Form ich für mich haben möchte und deine Idee finde ich super!
    Danke!
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      mit den Labels bin ich mächtig zufrieden. Eigentlich sollen sie ja in einer Naht mit eingenäht werden, hatte ich bei diesem Exemplar aber vergessen. Und so kann man es prima krumm und schief aufnähen. Sie sind nach meinem eigenen Entwurf von Namensbänder.de. Und waschen lassen sie sich ebenfalls ganz prima!

      Ich muss aber auch gestehen, dass ich deinen "Drei-Punkte-Plan" ganz prima finde. Das sticht viel mehr raus als einfach nur ein Label.

      Kreative Grüße,
      Miri D

      Löschen
  4. Eine tolle Tasche und die Geschichte dazu ist ja unglaublich.

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen

Danke dass du reinschaust. Ich freu' mich über jeden Kommentar.
Thanks for stopping by. I'm looking forward to any comment.

Yours, Miriam