faq

Über mich │ About me

Was hast du eigentlich gelernt?
Also, so richtig „eigentlich" gelernt habe ich einen Beamtenjob, ich bin Diplomverwaltungwirtin im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst. Alles klar, oder? Zu dem „Studium" gehören Fächer wie Verwaltungsrecht, Dienstrecht, Sozialrecht, Staatsrecht, Privatrecht, Finanzrecht, Verfassungsrecht ...

Das Wort Beruf kommt ja bekanntlich von „berufen sein". Das war ich als Beamte aber wahrlich nicht und so habe ich knapp 3 Jahre nach dem Studium alles „geschmissen" und als Praktikantin in einer Werbeagentur angefangen. Dort habe ich in den ersten Tagen von den anderen Praktikanten gelernt, wie man Post zum Postamt bringt; und weil ich das schnell begriffen hatte, durfte ich rasch richtig tolle Aufgaben übernehmen. Freitag Abend und Samstag Vormittag habe ich die Schulbank gedrückt. Na, und das war dann auch, was man einen „Beruf" nennen kann.

Darf ich www.mirid.de verlinken?
Na sicher. Freue mich über eine Info wenn du es verlinkst.


What did you study / learn?
Originally I am a federal employee, I have a degreed in public administration. Yeah! The area of study was administartive law, public services law, social law, constitutional law, civil law, ...

The word avocation originates from the word „call". But the administration work was no „call", it was just a job. So, three years after the studies I quit everything and started a job training in an advertising company. The first days I learned how to bring the mail to the post office. After being successful in this I was allowed to do some more exciting jobs. Friday night and Saturday morning I went to school again. And the design stuff is what you call an avocation or „call".

Do you mind if I link www.mirid.de?
Not at all. Go ahead. I would apreciate a short note if you link it.




Vorlagen und Tutorials │ Patterns and Tutorials

Darf ich die Vorlagen im Blog für kommerzielle Zwecke verwenden?
Nein. Alle hier gezeigten Vorlagen sind ausschließlich für den privaten Gebrauch. Ihr könnt sie selbst behalten oder verschenken. Ihr dürft die Anleitung und Fotos auf eurem Blog zeigen, nicht erlaubt ist das Löschen meines Namens bzw. des Copyright-Hinweises aus den Fotos oder PDF-Anleitungen. Und ja, das gab es schon: mein Name raus aus dem PDF, eigener Name rein ins PDF und dann locker flockig über den Ladentisch verkauft ... ts ts ts!

Aber ich freue mich immer über eine Info wo und was verlinkt wurde. :-) Gerne auch über einen Kommentar zum passenden Post. Dann finden auch andere Leser den Weg zu eurem Blog.
 
Ich kann das PDF mit der Vorlage nicht laden? Mache ich etwas falsch?
Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit machst du nix falsch. Warum sich manchmal die Vorlagen nicht öffnen und runterladen lassen, bleibt ein wohlgehütetes Blogger-Geheimnis (vielleicht liegt es auch an mir ... wer also einen Tipp hat, bitte Mail an mich). Ihr könnt es einfach zu einem späteren Zeitpunkt noch mal versuchen. Klappt es dann noch immer nicht, schreibt mir einfach einen Nachricht mit E-Mail-Adresse und gewünschter Vorlage und ihr bekommt das PDF per Mail (Meine Adresse findet ihr im Impressum). Gebt mir aber etwas Zeit dafür, ich bin hier Alleinunterhalterin und pflege hin und wieder mein analoges Leben.

Folge dem "hier"-Link zu dieser Übersicht


Über "File" zum "Download", dann die Vorlage auf dem eigenen PC speichern.


Can I use your patterns in the blog for commercial purposes?
No. All published patterns in this blog are for private purposes only. You may give it as a gift, you may keep it. You can show the patterns and the photos on your blog, not allowed is deleting my name or the copyright instruction on photos or PDF-patterns. And yes, this happened for real: replacing my name in the PDF by another name and easy-peasy selling in one‘s own name ... ts ts ts!

But I‘m always happy to see where and what was linked. :-) You are invited to leave a comment to the appropriate post. This way, other readers can find your blog as well.

I can‘t download the PDF? Am I doing anything wrong?
You are probability not doing anything wrong. Why the templates can not be opened sometimes, remains a blogger secret (it might be my mistake ... so if you have a tip, please email to me). You can try again later. If it still doesn‘t work, just send me a message with your e-mail address and I‘ll send the PDF by mail. (my e-mail address is in the impressum) Give me some time for it, I‘m a solo entertainer and try to handle my analog life every now and then.



Autorin beim Frechverlag │ Autor at Frechverlag publishing company

Was muss ich machen um Autor(in) beim Frechverlag zu werden?
Was „man" machen muss weiß ich nicht so genau. Ich habe einfach einige Ideen ausgeführt (das waren damals Karten), Fotos selbst geschossen, eine Anleitung dazu geschrieben, die Vorlagen beigelegt und alles als PDF an den Verlag geschickt. Ich weiß aber dass Einsendungen per Post auch immer willkommen sind. Wichtig ist aber auch eine Art „Konzept" beizulegen, die die Buchidee genauer erklärt. Der Verlag möchte wissen, dass eure Idee neu ist und dass ihr nicht nur etwas gestalten könnt sondern auch die Anleitungen dazu schreiben könnt. Mehr Infos dazu findet ihr hier. Mir hat der Verlag damals nach meiner ersten Einsendung gesagt, dass meine Ideen gefallen, sie aber zur Zeit kein passendes Projekt haben. Also habe ich am „Topp-Star-Wettbewerb" teilgenommen und bin unter die letzten 20 Teilnehmer gekommen. Na, und dann hat es irgendwann geklappt.

Der Verlag bietet aber immer wieder Wettbewerbe für kreative Köpfe an, hier zum Beispiel. Das wird es sicher für nächstes Jahr auch geben. Oder ihr versucht euch als Online-Autor
 
Wieso Taschen, ich dachte du kommst aus dem Papierbereich?
Yepp! Eigentlich komme ich vom Papier. Aber ich habe schon immer gern genäht, insbesondere Taschen, kann relativ problemlos Vorlagen und Schnitte entwerfen und hatte irgendwann die Idee, dass ein „Taschen-Buch" auf dem Markt fehlt. Meine Idee: ein kleines 30-seitiges Heftchen mit ein paar netten Ideen und Vorlagen für Taschen. Die Idee vom Verlag: 100 Seiten! Mindestens! Nach dem ersten Schock habe ich zugesagt und alle Seiten füllen können. Das Ergebnis kennt ihr ja!


What do I have to do to become a autor (creative range) at a publishing company?I am working for an german publishing company. I crafted some greeting cards, took nice photos and wrote the inscruction for the cards and mailed a PDF to the publishing company. I'm not sure how it works in other countries but I guess it won't differ too much. The publishing company needs to know that your ideas are new and you are able to write the crafting instruction as well. After I mailed my first ideas, the publishing company told me that they liked my idea but don't have the right project for me. I participated in a craft competition and ended up as one of the 20 finalists. And some times later I got the first book project.

Some publishing companys offer craft competitions. So, keep your eyes open!

Why books about making bags, I thought you are from the paper branche?Yepp! I'm originally working with paper. But sewing has always been a passion of me, especially bags, I can draw sewing patterns without problems and had at one point the idea of a german "handbag book". My idea: a 30-page book with some nice ideas and the patterns for the bags. The idea of the publishing company: 100 pages! At least! After the first shock I agreed and filled all pages.



"Taschenbücher" │ Handbag books 

Die richtige Vlieseinlage für die richtige Tasche?
Ziemlich komplizierte Frage, ziemlich komplizierte Antwort. Wie bei der Frage nach dem richtigen Klebstoff für Papier (ich versichere, dass ich mit Diskussionen um dieses Thema ganze Messetage in Frankfurt füllen könnte) ist auch die Frage nach der richtigen Vlieseinlage gar nicht so leicht zu beantworten. Also in nutze meist die H 250 und die H 630. Und ich habe sie tatsächlich übereinander (erst die H 250) aufgebügelt. Gibt einen tollen Griff. Allerdings ist die H 250 nicht so ganz zuverlässig und kann sich leicht lösen. Also bin ich dazu übergegangen die H 250 auf den Futterstoff und die H 630 auf den Oberstoff zu bügeln. Bei kleinen Taschen schneide ich die Nahtzugabe weg, damit die Nähte nicht unnötig dick werden. Bei großen Taschen lasse ich die Nahtzugabe dran, sie gibt der Tasche zusätzlichen Halt. Bei ganz großen Taschen nehme ich manchmal sogar noch stärkere Vlieseinlagen oder ich nehme einen festen Stoff fürs Futter. Bei ganz kleinen Taschen kann man dünnere Vlieseinlagen verwenden oder eine der Vlieseinlagen weglassen. Das genaue Rezept muss aber jeder für sich selbst finden: Ihr seid die Designerin!

Darf ich nach den Vorlagen im Taschenbuch Taschen nähen und verkaufen?
Nein, das ist bei den Büchern nicht vorgesehen. Im Impressum jedes Kreativbuches findet sich ein solcher oder ähnlicher Satz: „Das Werk und die darin gezeigten Modelle sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Verbreitung ist, außer für private, nicht kommerzielle Zwecke, untersagt und wird zivil- und strafrechtlich verfolgt. Dies gilt insbesondere für eine Verbreitung des Werkes (...) sowie für eine gewerbliche Nutzung der gezeigten Modelle". Es handelt sich auch um einen kommerziellen Zweck wenn ihr die Bücher für einen sozialen Zweck verkauft. Für die gewerbliche Nutzung gibt es andere Anbieter von Schnittmustern.



The right interfacing for the right bag?
Complicated question, complicated answer. Just like the question of the right glue for paper (I can assure you that I could fill complete days of a trade show discussing this toppic) the search for the right interfacing is just as complicated. For most bags I use Vlieseline H 250 and H 630. For the lining I use H 250, for the outer fabric I use H 630. When sewing small bags I cut of the seam allowance, so the seams remain flat. When sewing big bags I leave the seam allowance, it gives extra stabiliy. For tiny bags I leave one of the interfacings out or take a thinner one. For really huge bags I use a thicker interfacing or a stronger lining. This you have to find out for yourself: You are the designer!

Can I sell bags made after the patterns in the books?
No, sorry. A commercial use is not included in the price of the books. The internet offers a variety of pattern for commercial purposes.

Kommentare:

  1. Liebe Miri
    Deine Beschreibungen sind ja echt total erfrischend witzig...
    Bei gewissen Punkten finde ich mich sogar wieder...
    Herzliche Grüsse
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam, ich Nähneuling bin endlich wieder mal in deinem Blog gelandet - erstklassik einmalig, Love it!
    Happy New Year dir und deinen Jungs! Alles liebe aus Graz, Anne!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,Miri,

    schau mal hier: http://de.dawanda.com/product/40502122--Wellnesskoffer---Wellness-to-go-Geburtstag
    Da ich die Idee mit dem Köfferchen drumherum hatte, habe ich die Dame schon aufgefordert, das Angebot zu entfernen.

    Liebe Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Blog - nun drück ich mir mal selbst die Daumen, dass ich via bloggdeinbuch auch wirklich dein Buch demnächst bloggen darf und mich in die Taschwelt stürzen kann ...

    Es grüßt
    amberlight

    AntwortenLöschen

Danke dass du reinschaust. Ich freu' mich über jeden Kommentar.
Thanks for stopping by. I'm looking forward to any comment.

Yours, Miriam