28. Oktober 2014

Ein neues Portemonnaie | A new wallet

Ich muss euch jetzt mal was zeigen, was ziemlich peinlich ist. Und wofür ich mich schämen sollte. Voilà, mein olles Portemonnaie:

I have to show you something quite embarrasing. That's my old - very old - wallet:


Der orange Clip ist vom Kunstmuseum in Straßburg. Gekauft und befestigt Ende 1999! Und damals war das Portemonnaie schon nicht mehr ganz neu!!! 

This orange clip ist from the art museum in Strasbourg. Bought and attatched in 1999! And back than, the wallet wasn't new at all!!!


Beim Stoffmarkt letzte Woche fragte mich dann jemand: "Das ist DEIN Portemonnaie?! Kannste dir kein Schönes nähen?"

Öhm ... JA! DOCH! KANN ICH! Da isses:

At the blogger meeting at the fabric fair someone asked me: "That's YOUR wallet?! Can't you sew yourself a pretty one?"

Well ... YES! OF COURSE I CAN. There it is:



Das Schnittmuster ist eine Grete von Machwerk. Und wisst ihr was? Es war sooo toll, einfach mal ein fertiges Schnittmuster zu kaufen und Punkt für Punkt abzuarbeiten. Erst hat man einen Stapel zugeschnittene Stoffstückchen und viele verschiedene Vlieseinlagen und langsam - Schritt für Schritt - wird es zu einem Portemonnaie. MIT Reißverschluss sogar! Ist fast wie ein Überraschungsei; nur besser!

The pattern is a Grete by Machwerk. But it was published in German only. Sorry.


Mit dem breiten Reißverschluss hatte ich so meine Probleme. Weniger beim Einnähen. Sondern beim Kaufen. Die gibt es nämlich hier auf dem Land nur in geringer Auswahl. Und so ist es dann ein teilbarer (und unglaublich teurer) Metallreißverschluss geworden. 

Anstelle der Vlieseline H250 habe ich die S320 verwendet, in der Mitte aber dann ausgespart, damit beim Zusammennähen in der Mitte nachher nicht zu viele Stofflagen stören. Und trotzdem habe ich mir zwei Nähnadeln versemmelt. Eine beim Übernähen der Reißverschlusszähne (Metall eben ...) und eine beim Nähen der mittleren Naht.


Den schönen beschichteten Stoff mit den Vögeln habe ich mir letzten Sommer bei Kath Kidston in England gekauft (schaut mal hier bei den beschichteten Stoffen). Er ist ziemlich dick und trägt mächtig auf. Aber er passt zu meiner Herbst-Handtasche (zusammen mit dem Stoff gekauft).

The Kath Kidston oilcloth I bought in England last Summer (have a look at the oilcloth, I love them). It's quite thick and not that easy to sew. But I have the dark Version of the fabric as an autumn style handbag.

Das Schnittmuster ist eher etwas für erfahrene Näherinnen. Das E-Book ist klasse und jeder Schritt prima erklärt. Aber man muss sehr genau arbeiten. Ungenaues Arbeiten rächt sich bei einem kleinen Projekt natürlich mehr als bei einer großen Reisetasche. Außerdem sollte eure Nähmaschine ohne Murren auch mehrere Schichten Stoff nähen können. Aber dann steht dem Grete-Spaß nichts im Wege.

Und? Wer hat die Grete auch schon genäht? Ich habe noch einige beschichtete Stoffe hier. Ich glaube ich hätte gern noch eine zweite Grete. Vielleicht mal wieder mit einer Stickerei? Zumindest aber mit einem besseren Reißverschluss außen.

Das Portemonnaie hat jetzt gleich zwei Auftritte: Bei Frühstück bei Emma und beim Creadienstag. Beides Premieren! Yeah!

Kreative Grüße,

24. Oktober 2014

Tasse aufgehübscht | Pimped cup

Beim letzten Post hatte ich es ja schon angedeutet: Ich habe mit selbstklebender Flockfolie gearbeitet. Sieht toll aus und fühlt sich auch toll an. Aber die Verarbeitung ist ein .... nennen wir es einfach mal "Krampf".

Hat schon mal jemand diese Flockfolie mit dem Plotter geschnitten? Wie sind eure Erfahrungen? Bei mir hat das Zeug geklebt wie Pattex, Uhu und Zuckerwasser in Kombination. Beim Entgittern haben sich die Buchstaben und die Abfälle regelrecht aneinander geklammert. Ich konnte sie kaum voneinander lösen. Wenn ich es dann doch geschafft habe, haben die Reste sich irgendwo an meiner Kleidung festgeklammert. Also, über fehlende Klebeeingenschaften kann ich mich bisher nicht beschweren.

I already anounced it in my previous post. I worked with self-adhesive flock foil. Looks great and feels good. But working with it is ... well, let's call it a "mess".

Have you ever tried to cut the flock foil with your plotter? What are your experiences? It sticks like UHU super glue, tacky glue and sugar water in combination. Weeding was awful. The letters and the waste sticked to each other and I could hardly separate both. And as soon as I removed the waste, it sticked to my clothes. Well, I can not complain about the foil not sticking.


Das Aufkleben auf die Tasse ging mit einem Rest Masking-Tape ganz einfach. Und die Tasse sieht jetzt toll aus. Und fühlt sich eben auch toll an. Und weil ich nicht Anna heiße, habe ich die Tasse verschenkt.

Transfering the foil to the cup was pretty easy with a piece of masking tape. And the cup looks great. And it feels good. And since my name is not Anna, I gave away the cup.


Die selbstklebende Flockfolie habe ich über YOW! bestellt. Achtung, die haben bei manchen Artikeln einen Kleinmengenzuschlag. Ansonsten war ich aber sehr zufrieden. Übrigens: reflektierende Flexfolie habe ich auch von dort.

This german YOW! shop carries the self-adhesive flock foil. Careful, they have a small quantity surcharge. But they ship worldwide! By the way: I also orderd my reflecting flex foil there.

Kreative Grüße,

15. Oktober 2014

Geburtstagskarten | Birthday cards

So, mit dem Korrekturlesen des neuen Buches bin ich endlich fertig. Jetzt muss ich nur noch meine Änderungen dem Verlag mitteilen, dann kann das Buch ja demnächst - also nach den Korrekturen - gedruckt werden. Yeah!

Und wenn man den ganzen Tag auf die Buchstaben schaut, fangen die irgendwann an zu Tanzen. So muss ich beim Korrekturlesen immer mal wieder ein Päuschen einlegen und etwas anderes machen. Vor ein paar Tagen sind dann dabei diese beiden Karten entstanden. Den Schriftzug hatte ich schon vor längerer Zeit für die Cameo entworfen und auch schon geschnitten. Und jetzt endlich hatte ich Zeit für die passenden Karten.

I finally finished my proofreading of my brand new book. Now, I just have to tell the publishing company my alterations. Then the book can be printed. Yeah!

And if stare at the type all day long, the letters start dancing. So, once in a while I need a break and do something else. And a few days ago I made these cards in one of my breaks. The writing and the cutting of the lettering I made some time ago for my Cameo. And now I finally made these cards.


Das kleine Herz ist übrigens eine selbstklebende Flockfolie. Mistzeug sag ich euch! Das klebt so penetrant stark und überall, dass es kaum für den Plotter geeignet ist. Zumindest habe ich die Befürchtung, dass es das Messer auf Dauer völlig verklebt. Aber ich hatte die Folie für ein anderes Projekt gekauft und es war noch etwas Platz für ein kleines Herzchen.

The little heart is made from self sticking flock foil. Stupid stuff I ensure you! It's sticking like crazy and everywhere, it's hardly usable for a plotter. At least, I have the fear it's going to mess up my plotter knife. A bought the foil some time ago for another project and there was a little space over for that little heart.



Kreative Grüße,

9. Oktober 2014

Und noch eine Jacke | One more jacket

Ich habe noch eine Jacke genäht (nach meinem Kanzlerinnen-Jackendesaster). Und diesmal ist sie auch richtig gut gelungen. Ich trage sie sogar gerade!

Und weil ich auch gleich weg muss (Lotsendienst) lass ich euch die Bilder ohne lange Geschichten da:

I made myself another jacket (after that chancellorette jacket disaster). And this time it turned out so good. In fact, I'm wearing that jacket right now!

And since I have to leave in a few minutes (driver-guide service, I'm not really sure if that is the right word, I have to guide the school kids crossing the roads) I'm going to leave you with a few pictures







Übrigens hatte ich erst den Reißverschluss verkehrt eingenäht. Der kleine Schieber lag danach auf der Innenseite der Jacke. Sooo blöd! So musste ich den ganzen Zipper in mühsamer Arbeit wieder raustrennen und neu einnähen.

Die Jacke wandert außerdem zu Rums. Und falls jemand die Jacke nachnähen möchte: Der Schnitt ist die Kapuzenjacke aus der Ottobre 5/2007.

Jetzt aber schnell los, die Kids wollen sicher über die Straße.

EDIT: Der Stoff heißt Yolanda, designed wurde er von Nette (Regenbogenbuntes). Die graue Variante ist zur Zeit leider ausverkauft, aber es gibt ihn noch in anderen tollen Farbkombis bei Alles für Selbermacher. Die pink-rote Kombi hat es mir ja auch mächtig angetan. Und ich bin am überlegen, ob die nicht auch noch was für mich wäre. 

By the way, first I sewed the zipper inside out into the jacket. In order to open the jacket, you had to grab inside the jacket. *grrr*

And since it's Thursday the jacket is going to appear at Rums. And in case someone wants a jacket like this one: The pattern is from the Ottobre magazine 5/2007.

Well, I have to go now, the kids are waiting to cross the roads.

Kreative Grüße,

6. Oktober 2014

Coole Bücherei-Aktion | Cool library campaign

Erst mal vielen Dank für euer Feedback zum meiner "Kanzlerinnenjacke". Bei manchen Kommentaren musste ich laut auflachen. Andere haben mich dazu gebracht, es doch noch mal mit der Jacke zu versuchen. Ich glaube ich werde sie erst mal schwarz färben. Und dann mal schauen wie sie wird ...

First of all, thank you so much for your feedback on my Chancellorette jacket. Some of the comments made me laugh out loud. Others brought me to the thought of trying something new with the jacket in order to somehow save it. I think I'll try to dye it black. I just have to think about it a little more ...

Ich habe aber noch eine Aktion über die ich euch schon länger mal berichten wollte. Die fand ich nämlich richtig klasse. Die Gemeindebücherei in Tarp (das ist eine kleine Gemeinde in der Nähe von Flensburg) hat vor einigen Wochen eine tolle Ausstellung organisiert. Sie haben DIY-Bücher mit den passenden Designbeispielen in den Räumen der Bücherei ausgestellt. Und sie haben Bilder gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

But there's something more I wanted to tell you about. Cause I really enjoyed reading about it. The library of the little town of Tarp (that's way up in the north of Germany, near Flensburg) organized a cool exhibition. They showed DIY books with the matching design samples in the liberary. And they took pictures of that exhibition I wanted to show you.



Erzählt hat mir dann Ines von der Aktion. Sie selbst hat auch fleißig mitgenäht. Und eben auch die Fotos gemacht.

Ines told me about that campaign some time ago. Actually, she was one of the ladies who made lots of the design samples. 



Und siehe da, ich konnte sogar meine eigenen Bücher mit den passenden Taschen entdecken. 

And look what I saw. Among others, they worked with the books I wrote.



Ines, danke noch mal dass ich hier eure Fotos zeigen darf. Und einen herzlichen Gruß an das Team der Bücherei. Das ist eine tolle Aktion gewesen! Bei eurer Auswahl an DIY-Büchern könnte ich ganz neidisch werden. 

Ich werde mich jetzt erst mal einer weiteren Jacke zuwenden, die ich euch hoffentlich am nächsten "Rumstag" zeigen kann.

Ines, thanks again for sharing your photos with me. And please say hi to the library team. That was a great DIY campaign. And with your assortment of DIY books I could become quite envious.

But for now, I'll work on another jacket that's supposed to be finished by the next "Rumstag"

Kreative Grüße,