15. Oktober 2014

Geburtstagskarten | Birthday cards

So, mit dem Korrekturlesen des neuen Buches bin ich endlich fertig. Jetzt muss ich nur noch meine Änderungen dem Verlag mitteilen, dann kann das Buch ja demnächst - also nach den Korrekturen - gedruckt werden. Yeah!

Und wenn man den ganzen Tag auf die Buchstaben schaut, fangen die irgendwann an zu Tanzen. So muss ich beim Korrekturlesen immer mal wieder ein Päuschen einlegen und etwas anderes machen. Vor ein paar Tagen sind dann dabei diese beiden Karten entstanden. Den Schriftzug hatte ich schon vor längerer Zeit für die Cameo entworfen und auch schon geschnitten. Und jetzt endlich hatte ich Zeit für die passenden Karten.

I finally finished my proofreading of my brand new book. Now, I just have to tell the publishing company my alterations. Then the book can be printed. Yeah!

And if stare at the type all day long, the letters start dancing. So, once in a while I need a break and do something else. And a few days ago I made these cards in one of my breaks. The writing and the cutting of the lettering I made some time ago for my Cameo. And now I finally made these cards.


Das kleine Herz ist übrigens eine selbstklebende Flockfolie. Mistzeug sag ich euch! Das klebt so penetrant stark und überall, dass es kaum für den Plotter geeignet ist. Zumindest habe ich die Befürchtung, dass es das Messer auf Dauer völlig verklebt. Aber ich hatte die Folie für ein anderes Projekt gekauft und es war noch etwas Platz für ein kleines Herzchen.

The little heart is made from self sticking flock foil. Stupid stuff I ensure you! It's sticking like crazy and everywhere, it's hardly usable for a plotter. At least, I have the fear it's going to mess up my plotter knife. A bought the foil some time ago for another project and there was a little space over for that little heart.



Kreative Grüße,

9. Oktober 2014

Und noch eine Jacke | One more jacket

Ich habe noch eine Jacke genäht (nach meinem Kanzlerinnen-Jackendesaster). Und diesmal ist sie auch richtig gut gelungen. Ich trage sie sogar gerade!

Und weil ich auch gleich weg muss (Lotsendienst) lass ich euch die Bilder ohne lange Geschichten da:

I made myself another jacket (after that chancellorette jacket disaster). And this time it turned out so good. In fact, I'm wearing that jacket right now!

And since I have to leave in a few minutes (driver-guide service, I'm not really sure if that is the right word, I have to guide the school kids crossing the roads) I'm going to leave you with a few pictures







Übrigens hatte ich erst den Reißverschluss verkehrt eingenäht. Der kleine Schieber lag danach auf der Innenseite der Jacke. Sooo blöd! So musste ich den ganzen Zipper in mühsamer Arbeit wieder raustrennen und neu einnähen.

Die Jacke wandert außerdem zu Rums. Und falls jemand die Jacke nachnähen möchte: Der Schnitt ist die Kapuzenjacke aus der Ottobre 5/2007.

Jetzt aber schnell los, die Kids wollen sicher über die Straße.

EDIT: Der Stoff heißt Yolanda, designed wurde er von Nette (Regenbogenbuntes). Die graue Variante ist zur Zeit leider ausverkauft, aber es gibt ihn noch in anderen tollen Farbkombis bei Alles für Selbermacher. Die pink-rote Kombi hat es mir ja auch mächtig angetan. Und ich bin am überlegen, ob die nicht auch noch was für mich wäre. 

By the way, first I sewed the zipper inside out into the jacket. In order to open the jacket, you had to grab inside the jacket. *grrr*

And since it's Thursday the jacket is going to appear at Rums. And in case someone wants a jacket like this one: The pattern is from the Ottobre magazine 5/2007.

Well, I have to go now, the kids are waiting to cross the roads.

Kreative Grüße,

6. Oktober 2014

Coole Bücherei-Aktion | Cool library campaign

Erst mal vielen Dank für euer Feedback zum meiner "Kanzlerinnenjacke". Bei manchen Kommentaren musste ich laut auflachen. Andere haben mich dazu gebracht, es doch noch mal mit der Jacke zu versuchen. Ich glaube ich werde sie erst mal schwarz färben. Und dann mal schauen wie sie wird ...

First of all, thank you so much for your feedback on my Chancellorette jacket. Some of the comments made me laugh out loud. Others brought me to the thought of trying something new with the jacket in order to somehow save it. I think I'll try to dye it black. I just have to think about it a little more ...

Ich habe aber noch eine Aktion über die ich euch schon länger mal berichten wollte. Die fand ich nämlich richtig klasse. Die Gemeindebücherei in Tarp (das ist eine kleine Gemeinde in der Nähe von Flensburg) hat vor einigen Wochen eine tolle Ausstellung organisiert. Sie haben DIY-Bücher mit den passenden Designbeispielen in den Räumen der Bücherei ausgestellt. Und sie haben Bilder gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

But there's something more I wanted to tell you about. Cause I really enjoyed reading about it. The library of the little town of Tarp (that's way up in the north of Germany, near Flensburg) organized a cool exhibition. They showed DIY books with the matching design samples in the liberary. And they took pictures of that exhibition I wanted to show you.



Erzählt hat mir dann Ines von der Aktion. Sie selbst hat auch fleißig mitgenäht. Und eben auch die Fotos gemacht.

Ines told me about that campaign some time ago. Actually, she was one of the ladies who made lots of the design samples. 



Und siehe da, ich konnte sogar meine eigenen Bücher mit den passenden Taschen entdecken. 

And look what I saw. Among others, they worked with the books I wrote.



Ines, danke noch mal dass ich hier eure Fotos zeigen darf. Und einen herzlichen Gruß an das Team der Bücherei. Das ist eine tolle Aktion gewesen! Bei eurer Auswahl an DIY-Büchern könnte ich ganz neidisch werden. 

Ich werde mich jetzt erst mal einer weiteren Jacke zuwenden, die ich euch hoffentlich am nächsten "Rumstag" zeigen kann.

Ines, thanks again for sharing your photos with me. And please say hi to the library team. That was a great DIY campaign. And with your assortment of DIY books I could become quite envious.

But for now, I'll work on another jacket that's supposed to be finished by the next "Rumstag"

Kreative Grüße,

2. Oktober 2014

Eine Jacke für die Kanzlerin | A jacket for the chancellorette

Vor einigen Wochen habe ich mal einen ganz schönen beerenfarbigen Sweat gekauft. Ziemlich günstig bei einem Werksverkauf. Und daraus habe ich mir dann einen Sweatblazer genäht. Hat auch alles ganz prima geklappt. Nähte sitzen ordentlich aufeinander, der Kragen sitzt ordentlich, die Innennähte sind versäubert.

Und trotzdem. Die Jacke sieht einfach nur blöd aus. Die Farbe schummelt schon mal ganz easy-peasy 15 Jahre hinzu. Irgendwie erinnert mich die Himbeerfarbe immer an rüstige Rentnerinnen. Aber an mir? Geht gar nicht! 

A couple of weeks ago I bought myself a wonderful raspberry colored sweat fabric. Quite inexpensive at an outlet. And I made a sweat blazer from it. Worked quite well. All seams look neat, the collar fits perfectly, all seam allowences are neatly casted.

But still. The jacket just looks terrible. The color makes me look 15 years older. Somehow, the raspberry color reminds me of a very lusty retired person. But on me? No way!


Mit etwas weißer Stoffmalfarbe habe ich dann noch versucht, die Teilchen aufzupeppen und habe im unteren Bereich Streifen aufgemalt. Sah immer noch blöd aus. Dann habe ich bei einer Tommy Hilfiger Jacke einen auffälligen Reißverschluss gesehen. Prima, dachte ich, so einer rettet dir jetzt die Jacke! Aber nix. Sie sieht noch blöder aus ...

So, I tried to pimp this jacket with a little bit of white fabric paint and added some stripes. Still looked terrible. Then I saw a Tommy Hilfiger jacket with a very eye-catching zipper. Great, I thought, that's gonna save your jacket! It failed. And it looked even worse ...


Dann fragte mich jemand, ob ich jetzt für die Kanzlerin nähen würde. Und ich dachte: Ja! Genau danach sieht sie aus! Eine Jacke für "Mutti"! Aber definitiv nicht für mich. 

Und so überlege ich jetzt, ob ich sie nicht zumindest zu einem warmen Beanie umarbeiten kann. Leider sind die einzelnen Teile der Jacke so klein, dass sogar das zu einer Herausforderung werden wird. Aber ich könnte den Teil mit den Taschen nehmen. Einen Beanie mit Tasche. Hat auch nicht jeder. Oder lieber komplett in die Altkleidersammlung. Vielleicht freut sich ja doch jemand über die Jacke. Was meint ihr?

Ich bin jetzt überhaupt nicht sicher, ob ich zu Rums verlinken darf. Aber geplant war die Jacke ja mal für mich. Kann ich ja nix dafür, dass ich vom Alter noch in die Jacke reinwachsen muss, gell?

Then someone asked me if I'm sewing jackets for your chancellorette. And I thought: Yes! That's exactly what the jacket looks like! A jacket for "Mutti" (german word for mom, that's how we sometimes call our chanellorette)! But not a jacket for me.

So I'm thinking of changing it into a winter beanie hat. But most of the pieces of the jacket are that small that it probably won't fit. But I could take the part with the pockets. A beanie with pockets. That's kind of unique. Or should I give it to some kind of used clothing collection? Maybe someone will like it. What do you think?

Now, I'm not really sure if I'm allowed to link to Rums. But the jacket was planned to be for myself. It's not my fault that I'll need a couple of years to fit into the jacket. Right?

Kreative Grüße,

30. September 2014

Miri D macht faxen ... | Filofaxing

Richtig gelesen. Miri D macht faxen. Ich bin nämlich unter die "Filofaxer" gegangen. Normalerweise quillt mein Schreibtisch über vor Zettelchen, Post-its und To-Do-Listen. Und einem Kalender. Jetzt habe ich das ganze etwas sortiert und zusammengefasst. Und in einem leuchtend himbeerfarbigem Filofax mit pinker Innenseite gesammelt. Ein knalliges Farbspektakel! 

Miri D just started filofaxing. To get a little rid of all the post-its, pieces of papers and to-do-lists on my desk. And the calender, too. I compined everything in one single filofax with a raspberry outside and a pink pink inside. What a racket of colors!


Als wenn die Farben außen nicht schon reichen würden, habe ich mir ein paar schöne Trennblätter gestaltet. Die passen zwar farblich nicht zu dem Filofax, ist bei der Farbexplosion aber auch nicht weiter tragisch. Hin und wieder erscheint etwas "Himbeere" oder Pink auf den Trennblättern. 

As if there wasn't enough color on the outside, I added some colorful seperating sheets. They don't really match the cover of the filofax, but this doesn't really matter with this color explosion. I sometimes added a little "raspberry" or pink.


Für meinen Blog habe ich mir einen separaten Kalender angelegt. Dort kann ich meine Posts planen, die Statistiken noch mal aufschreiben und Ideen für neue Posts notieren. Nun ja, sagen wir mal ich "könnte". Denn mein innerer Schweinehund quält sich da gerade noch etwas. Aber zumindest trage ich im Nachhinein ein, wenn ich etwas gepostet habe ...

I designed a blog calender as well. That's where I can plan my posts, add my statistics or collect new post ideas. Or let's rather say: I "could". Actually, I add the information afterwards ... I'll have to work on that.


Zum Gestalten der Innenseiten habe ich einfach auf alles zurückgegriffen, was ich hier habe: Washi-Tape, goldene Kreise zum Aufkleben, die Nähaschine, Stempel von Stampin' Up und ein paar ältere Sticker von Safuri, Papierreste und ein Einnäher mit EAN-Code

I tool all kinds of things to design the inside of the filofax: washi tape, golden circle stickers, my sewing machine, Stampin' Up stamps and some older stickers from Safuri, some leftover pieces of paper and a tag with an UPC code.


Nun ja, die roten Spritzer hier sehen etwas blutig aus ... 

Well, the red splashes look a little bloody ...



Und, wer von euch "filofaxt" auch schon? Wie sehen eure Innenleben aus? Vielleicht mögt ihr verlinken. Ich bin immer auf der Suche nach schönen Inspirationen.

So, who of you started "filofaxing" as well? How did you design your filofax? Maybe you want to link. I'm always looking for inspiration.

Kreative Grüße,